News

Exkursion nach Seinäjoki in der Region Süd-Ostrobothnien in Finnland

Anfang Juni 2017 fand die fünfte Exkursion im Rahmen des Projekts “Bio KMU Aargau” in Seinäjoki (Region Süd-Ostrobothnien, Finnland) statt. Der Bio-Markt in Finnland ist in den letzten Jahren langsam aber stetig gewachsen. 2017 sind 11.7% der landwirtschaftlichen Flächen biologisch bewirtschaftet. Süd-Ostrobothnien ist Finnlands wichtigste Region in Bezug auf die Nahrungsmittelproduktion. Zwei Drittel, der hier produzierten Nahrungsmittel werden in andere Regionen Finnlands oder ins Ausland exportiert. Der Anteil an biologisch bewirtschafteten Flächen liegt hier bei 10 Prozent.

Auf nationaler Ebene gibt es in Finnland bereits einen Bio-Aktionsplan, der anstrebt bis ins Jahr 2020 insgesamt 20% der landwirtschaftlichen Flächen unter biologischem Anbau zu erreichen. Im Rahmen der Exkursion wurde dieser Aktionsplan vorgestellt. Zudem gab die Veranstaltung Einblick in innovative Vermarktungsstrukturen, in die Rolle von Gemeinschaftsverpflegungsbetriebe in der Förderung des Bio-Marktes sowie in erfolgreich genutzte Nischenmärkte, wie die Fleischproduktion vom Hochlandrind und Verarbeitung von Spelzgetreide.

Im Folgenden sind ausgewählte Betriebe bzw. Programme im Detail beschrieben:

  • More Organic! ist das finnische Programm zur Förderung des BioMarktes mit Zielen für das Jahr 2020. Im Vordergrund steht die Zunahme der biologischen Produktion, die Diversifizierung der angebotenen Bio-Lebensmittel und die Verbesserung des Zugangs zu biologischen Produkten über den Detailhandel und Gemeinschaftsverpflegungsbetriebe. Das Ziel ist, dass 2020 20% der landwirtschaftlichen Fläche biologisch bewirtschaftet wird. www.mmm.fi/en/organic
  • EkoCentria verfolgt das Ziel mit verschiedenen Projekten eine nachhaltige LebensmittelWertschöpfungskette zu fördern. Ein spezieller Fokus gilt der Förderung von biologischen Lebensmitteln in Gemeinschaftsverpflegungsbetrieben. Hierfür entwickelte EkoCentria ein Programm bei welchem solche Betriebe auf freiwilliger Basis teilnehmen können. Das Programm fördert einerseits die Einführung und stetige Erhöhung der Anteile von biologischen Lebensmitteln und bietet andererseits die Möglichkeit dieses Engagement klar zu kommunizieren. Zudem erfasst das Programm die Bedürfnisse der Betriebe und kommuniziert diese an die relevanten Akteure der Bio-Wertschöpfungskette. 2017 haben fast 2500 Betriebe am Programm teilgenommen. www.ekocentria.fi/eng
  • REKO Kreise: Fehlende Vermarktungsstrukturen werden mit der Nutzung neuer Kommunikationsmittel erfolgreich kompensiert. So bestellen Konsumenten und Konsumentinnen in FacebookGruppen kostenlos direkt bei den Produzenten und holen die Produkte an Treffpunkten, die von mehreren Anbietern genutzt werden, ab. www.aitojamakuja.fi/reko_eng.php
  • Kurmakka Organic Food Ltd Oy ist ein privates Unternehmen welches den Export von biologischen Produkten fördert und Betriebe der biologischen Nahrungsmittelproduktion bei der Vermarktung und Kommunikation berät. www.organicfinland.com/en/
  • Riverhill’s Highland ist ein 52ha grosser landwirtschaftlicher Betrieb, der sich auf die Haltung von Hochlandrindern nach biologischen Standards spezialisiert hat. Diese Haltung ist geprägt durch die Mutterkuhhaltung und reiner graslandbasierter Fütterung. Das Fleisch dieser Rinder erfreut sich einer grossen Nachfrage und wird vom Betrieb direkt vermarktet. Die Abnehmer sind vorrangig Restaurants aus der Region. www.riverhill.fi
  • Die Merinomi Mühle produziert sowohl biologische als auch konventionelle Dinkelmehle, die an den Grosshandel und Restaurants verkauft werden. Es handelt sich um eine kleine Mühle, die sich dem Wandel hin zu Zentralisierung in der finnischen Getreideverarbeitung entgegensetzt. Die Mühle hat sich auf die Verarbeitung von Dinkel spezialisiert und ist mittlerweile einer zu grössten Einkäufer und Verkäufer von Dinkel in Finnland. www.merinomi.fi
  • SunSpelt ist ein innovatives Unternehmen, welches verschiedene in Finnland produzierte BioProdukte vermarktet. Es setzt auf ethische, ökologische und Fairness-Werte. Sun Spelt arbeitet mit verschiedenen Subunternehmern zusammen, welche die verschiedenen Produkte hauptsächlich auf Basis von Dinkel produzieren. www.sunspelt.fi